Kontakt

Abfallwirtschaftszweckverband
Wartburgkreis - Stadt Eisenach (AZV)
Andreasstraße 11
36433 Bad Salzungen


Telefon: (0 36 95) 67 32 76
Telefax: (0 36 95) 67 34 76

Internet: www.azv-wak-ea.de
E-Mail: Hier klicken

Dieses Kontaktformular ist für allgemeine Anfragen und Hinweise zu nutzen. Nicht berücksichtigt werden:
  • Anmeldungen, Änderungsmitteilungen und Abmeldung von Abfallgefäßen
  • Anträge auf Sperrmüllentsorgung und
  • Widersprüche,

  • da diese weiterhin schriftlich und unterschrieben dem AZV zuzusenden sind.

    Aktuelle Meldungen

    Aktuelles

    Aktuelles

    Die Frühjahrssammlung für Baum- und Strauchschnitt startet wieder

    Der Abfallwirtschaftszweckverband Wartburgkreis – Stadt Eisenach (AZV) führt aktuell die Frühjahrssammlung 2017 der Baum- und Strauchschnittsammlung durch. Die Termine sind im Abfallkalender "AZZE 2017" nachzulesen.

    Die Baum- und Strauchschnittsammlung ist, wie in den Vorjahren, ausschließlich als Bündelsammlung organisiert. Ungebündelter Baumschnitt ist von der Entsorgung ausgeschlossen und bleibt liegen.

    Die Bündel müssen am jeweiligen Abfuhrtag bis spätestens 06:00 Uhr vor den Grundstücken, die an die öffentliche Abfallentsorgung angeschlossen sind, bereitliegen. Die Bündel dürfen 50 Kilogramm Gewicht und maximal zwei Meter Länge nicht überschreiten, da sie sonst nicht in das Sammelfahrzeug passen. Die maximale Aststärke beträgt zehn Zentimeter. Zum Bündeln ist nur textiles Material, wie Seile beziehungsweise Stricke zu verwenden.

    Aufgrund von Baumaßnahmen kann es zu Problemen bei der Anfahrbarkeit der Grundstücke kommen. Alle, deren Grundstücke durch Baumaßnahmen nicht anfahrbar sind, müssen den gebündelten Baumschnitt vor den Baustellen an anfahrbarer Stelle bereitlegen.

    Zur Entsorgung von nicht bündelbarem Material bietet  der AZV zur Baum- und Strauchschnittsammlung spezielle Papiersäcke an.

    Die Papiersäcke sind

    120 Litern groß,
    witterungsbeständig,
    mit einem festen Standboden
    aus zweilagigem Papier.

    Die Säcke sind selbstverständlich nach EN 13432 und EN 13593 vollständig kompostierbar und können komplett mit dem Grünschnitt verladen werden. Die Papiersäcke können die Bürger in den Restmüllsackverkaufsstellen für 1,50 Euro erwerben. Am Abfuhrtag sind die Papiersäcke neben die Bündel der Baum- und Strauchschnittsammlung bereitzustellen.

    Eine Auflistung aller Restmüllsackverkaufsstellen und die Abfuhrtermine für die Baum- und Strauchschnittsammlung kann in der aktuellen Ausgabe des „AZZE 2017“ und auf der Homepage www.azv-wak-ea.de nachgelesen werden.

    Die Papiersäcke sind mit dem Aufdruck "Bio- und Grünabfälle" versehen. Säcke, die neben den Biotonnen am Bioabfallentsorgungstag stehen, werden vom Entsorgungspersonal nicht mitgenommen.

    Die Papiersäcke werden durch das Entsorgungspersonal nur zu den Terminen der Baum- und Strauchschnittsammlung entsorgt.

    Der AZV bittet die Bürger um Beachtung. Entsorgungswege für stärkere Äste und loses Material können beim AZV erfragt werden.

     

     

     

    Baum- und Strauchschnittsammlung [(c): Christopher Sipp]

    ©

    Aktuelles

    Durch Behälterverschließsysteme – Abfall sicher verriegelt

    Dem einen oder anderen ist es sicher schon einmal passiert, dass fremder Abfall in seinem Behälter entsorgt wurde. Doch wer zahlt schon gern für fremden Müll? Hier schaffen verschiedene Schlosssysteme für Müllgefäße Abhilfe. Mit einem eigenen Schlüssel können Sie den Deckel Ihres Müllbehälters sicher verriegeln. Die verschiedenen Behälterschließsysteme passen auf alle Mülltonnen von 80 bis 240 Liter und können problemlos nachgerüstet werden. Auch für Behälter mit 1.100 Liter gibt es eine entsprechende Lösung. Diese sind geeignet für Wohnungs- und Hausverwaltungen.

    Entsprechende Bestellformulare finden Sie unter ->Service ->Formulare->Verschließsysteme

    ©

    Aktuelles | Artikelkategorien

    Themen- & Projektwoche schon bei den Vorschulkindern

    Papierschöpfen im Kindergarten Cuxhofwichtel in Mihla

    Wie gehen wir mit unserem Papier um?!
    Papierschöpfen im Kindergarten Cuxhofwichtel in Mihla
    Am 22. und 23. April 2015 haben die Vorschulkinder des Kindergartens Cuxhofwichtel in Mihla im Rahmen Ihrer Projektwoche „Wie wir mit unserem Papier umgehen“, die Abfallberaterin des Abfallwirtschaftszweckverbandes (AZV) Frau Günther eingeladen. Frau Günther zeigte erst den Kindern, wie man aus Altpapier wieder neues Papier herstellen kann. Die notwendigen Utensilien zum Papierschöpfen brachte Frau Günther mit. Während alle Kinder diesen Tag mit Hifle von Lisa Altmann, der Erzieherin, hervorragend vorbereiteten. Mit viel Schaffenskraft und Vorfreude wurde Altpapier in kleine Schnipsel gerissen und in einem großen Eimer eingeweicht. Schnell konnte so mit dem Schöpfen, nach Beantworten von vielen neugieren Fragen, begonnen werden.
    Jedes der Vorschulkinder konnte selbst Papierschöpfen und es im Anschluss nach dem Trocknen mit nach Hause nehmen oder bemalen. Die Kinder waren eifrig bei der Sache und natürlich war jedes Blatt von jedem Kind das Schönste.
    Zum Abschluss bekam jedes Kind eine Minimülltonne vom AZV.  " ...für die Stifte auf meinem Schreibtisch.." sagten die kleinen Schulanwärter, denn selbstverständlich wollen alle Kinder in die Schule kommen um lesen und schreiben zu lernen.

    ©

    Aktuelles | Artikelkategorien

    Wir arbeiten dran....!

    Nicht volle Funktionsfähigkeit

    Drucken