20 Jahre Müllentsorgung im Wartburgkreis und der Stadt Eisenach – ein Grund zum Feiern  

Laut war der Auftakt zum 20. Geburtstag des Abfallwirtschaftszweckverbandes Wartburgkreis – Stadt Eisenach (AZV), laut und rhythmisch. Die „Groove Onkels“, eine vierköpfige Musikgruppe, gegründet von Joachim Dölker, zweckentfremdeten Mülltonnen, Abfall und Flaschen als Instrumente – und unterhielten mit einer unkonventionellen Performance die Gäste des AZV. Der AZV beging im April 2018 sein 20-jähriges Bestehen. Seit der Gründung am 01. April 1998 entwickelte sich der AZV zu einem dienstleistungsorientierten und wirtschaftlich starken Partner für die Aufgabe der kommunalen Abfallentsorgung. Der AZV konnte über die ganzen Jahre ein verlässliches Entsorgungssystem für alle Bürger und gewerblichen Kunden der Wartburgregion etablieren. Die Abfallgebühren sind seit der Gründung mehrmals gesunken und werden auch mittelfristig auf dem derzeitigen Niveau verbleiben. Ein „Tag der offenen Tür“ schloss sich an die Feierlichkeiten zum Jubiläum an. Mitarbeiter der Entsorgungsgesellschaft Wartburgregion mbH und des AZV gaben interessierten Besuchern Auskunft zu den Aufgabengebieten des AZV und zur neugeregelten Annahme des Grünschnittes. Das Schadstoffmobil konnte auch zur Abgabe von Schadstoffen genutzt werden. Für das leibliche Wohl von Magen und Kehle sorgten regionale Köstlichkeiten. Mit einer Hüpfburg, verschiedenen Spielen sowie verschiedenen Entsorgungsfahrzeugen zum „anfassen“ konnten auch die kleinen Besucher bei strahlendem Sonnenschein einen Blick über die Schulter der Müllwerker werfen.