Biotonnenabfuhr nur noch mit gültigem Jahresaufkleber 2017

Der Abfallwirtschaftszweckverband Wartburgkreis-Stadt Eisenach(AZV) informiert, dass ab dem 2. Mai 2017 nur noch Biotonnen entleert werden, die mit einem gültigen Jahresaufkleber für 2017 versehen sind. Die Jahresaufkleber wurden mit den Müllgebührenbescheiden für das Jahr 2017 verschickt und müssen gut sichtbar an den Biotonnen angebracht werden.

Mieter, die ihren Gebührenbescheid nicht selbst erhalten, wenden sich bitte an ihren Vermieter. Dieser hat die Aufkleber mit o. g. Bescheid erhalten. Die Restmülltonnen benötigen keinen Jahresaufkleber, da sie mit einem elektronischen Chip versehen sind. Der AZV weist aus aktuellem Anlass noch einmal darauf hin, dass die Deckel der zur Entsorgung bereitgestellten Restmüll- und Biotonnen unbedingt geschlossen sein müssen (nachzulesen in der Abfallentsorgungssatzung des AZV § 10 Abs. 7).

Müllgefäße, deren Deckel nicht oder unvollständig geschlossen sind, werden von den Müllwerkern nicht geleert. Reicht das Volumen der Müllgefäße nicht aus, besteht die Möglichkeit, ein größeres Müllgefäß zu beantragen. Für ein kurzfristiges Mehraufkommen von Abfall, wie zum Beispiel nach Feierlichkeiten oder Renovierungsarbeiten, reicht oftmals die Nutzung der vom AZV angebotenen Restmüllsäcke, die zum Preis von 3,25 € pro Stück erworben werden können. Diese werden dann neben der Restmülltonne zur Entsorgung bereitgestellt. Wo es die grauen Restmüllsäcke zu kaufen gibt, ist im Jahresheft des AZV, dem AZZE 2017, und hier auf der Homepage nachzulesen.