Richtiger Umgang mit der Biotonne im Winter

Bei winterlicher Witterungslage kommt es immer wieder zu festgefrorenen Inhalten der Abfallgefäße. Besonders betroffen sind natürlich die Biotonnen, aber auch in den Hausmülltonnen können feuchte Abfälle enthalten sein, die am Tonnenrand festfrieren. Die Tonnen werden dann beim Kippen nicht oder nur teilweise geleert. Der Abfallwirtschaftszweckverband Wartburgkreis- Stadt Eisenach (AZV) gibt einige Hinweise damit die Tonnen bei der gegenwärtigen kalten Witterungslage problemlos entleert werden können.

Folgende Vorkehrungen empfehlenswert :

Stellen Sie die Biotonne möglichst nahe an die Hauswand und/oder unter Dach. Das schützt vor dem Einfrieren.

Feuchte organische Abfälle, z.B. Kaffeefilter, gut abtropfen lassen, bevor sie ins Vorsortiergefäß bzw. in die Biotonne geworfen werden. Flüssigkeiten gehören nicht in die Biotonne. Feuchter Abfall sollte überhaupt erst kurz vor der Leerung als oberste Schicht in die Tonne gegeben werden.

Bioabfälle oder anderer feuchter Abfall können in Papiertüten, Zeitungspapier oder Küchenkrepp eingewickelt werden um Feuchtigkeit zu binden. Aber bitte kein Hochglanzpapier !

Die Biotonne sollte im Winter am Tonnenboden mit Zeitung ausgelegt werden. Dadurch wird Feuchtigkeit gebunden und das Einfrieren verhindert.

Der Tonneninhalt darf nicht eingestampft werden.

Noch ein wichtiger Hinweis: Da die Müllwerker die Abfalltonnen sicher vom Standplatz zum Müllfahrzeug und zurück rollen , muss an den Abfuhrtagen unbedingt der Zugang zur Straße schnee- und eisfrei sein oder mit abstumpfenden Mitteln gestreut sein. Dies gehört zu den Pflichten der Anlieger. Auch müssen die Tonnendeckel rechtzeitig vor dem Abfuhrtermin enteist werden. Sind die Straßen wegen ungenügenden Winterdienst nicht befahrbar, so sollte die Mülltonne an die nächst gestreut und geräumte, somit anfahrbare Straßen gebracht werden.

Die Müllwerker können nicht alle Abfallstandorte erneut anfahren. Der AZV bittet deshalb um Verständnis und um Unterstützung der Bevölkerung, damit die Abfuhr in der frostigen Jahreszeit möglichst reibungslos durchgeführt werden kann.